Entstehungsgeschichte Drucken



Ursprung der WWB war die Initiative Pro Ortskern, die sich im Jahr 2006 gründet.

Anliegen der Initiative ist es, die Bürger über die Planung eines Verbrauchermarktes am Ortsrand zu informieren, die Notwendigkeit eines Vollsortimenters in Frage zu stellen und die möglichen Auswirkungen für das Dorfleben zu diskutieren.

Nicht nur die Notwendigkeit eines großen Verbrauchermarktes bei bestehendem, florierendem, aber dörflich geprägten Einzelhandel, sondern auch der Standort, bzw. die Erreichbarkeit eines Verbrauchermarktes für die älteren Menschen erschien uns die Diskussion wert.  Eine Diskussion, die unserer Meinung nicht ohne Beteiligung der Bürger geführt werden sollte.

Aus der Initiative entwickelt sich die Wählergemeinschaft Wettmarer Bürger, die  im Juli 2006 gegründet  wird. Am 07.August 2006 tritt die Satzung der WWB in Kraft.

Bei der Kommunalwahl am 10. September 2006 erreichte die WWB mit Hilfe der Wettmarer Bürger und Bürgerinnen 27,7 % der Stimmen und zog mit 2 Sitzen in den Ortsrat.

Das Wahlergebnis zeigt, dass auch in Wettmar die Zeit reif war für eine Wählergemeinschaft.

Inzwischen ist die WWB zu einer festen politischen Kraft geworden. Längst geht es nicht mehr nur um die Standortfrage eines Verbrauchermarktes, sondern um eine Vielzahl von Themen in und um Wettmar.